Naturlehrpfad Laufeld - Den Wald mit allen Sinnen erleben
Impressum | Kontakt | Anfahrt
zurück zur Startseitezurück zur Startseite
Startseite

Lehrpfad

Lage | Anfahrt

Fauna & Flora

Bildtafeln

> Projekte
Ökosystem Wald
Baumstamm
Feuchtbiotop
Frühling
Humus
Jäger, Sammler, Bauern
Laubfärbung
Raummeter
Waldbau
Wildschäden
> Wildschäden - Abhilfe
Wurzelformen

Führungen

Verein

Kontakt

Interessante Links

Abhilfemaßnahmen gegen Wildschäden


  1. Verringerung der Wilddichte: z. B. durch Jagd


  2. Hege: d. h. Anlegen von Äsungsflächen und die Schaffung von Ruhezonen, sowie die Fütterung in Notzeiten.


  3. Flächenschutz: ein Wildzaun (Gatter) umschließt die Jungpflanzen.


  4. Verbissschutz: Draht- oder Kunststoffhosen umhüllen die einzelnen Jungpflanzen, oder die Wipfeltriebe werden mit chemischen Mitteln besprüht oder bestrichen oder es wird eine sogenannte Verbissschutzmanschette (Kunststoffhütchen) aufgesetzt.


  5. Fegeschutz: Metallspiralen, Stachelbäume oder umgedrehte Wipfel von Nadelbäumen werden direkt neben der Pflanze in den Boden gesteckt.


  6. Schälschutz: d. h. chemische Mittel werden rings um den Stamm gestrichen.